Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation


Kostenlos informieren: 0800 23 93 773 Anruf

Umschulung Fachinformatiker*in Digitale Vernetzung

Du interessierst dich für IT-Lösungen zur Optimierung von Geschäftsprozessen? Du hast Spaß an der Entwicklung neuer Prozesse und die Arbeit mit großen Datenmengen ist für dich kein Problem?

Dann werde mit uns zum/zur Expert*in im zukunftsträchtigen Arbeitsfeld der Digitalen Vernetzung.

Zur Digitalen Vernetzung gehört neben dem „Internet of Things“ auch das populäre und oft zitierte Schlagwort „Industrie 4.0“. Diese Entwicklung findet sich u.a. in der produzierenden Industrie. Ein weiterer Trend in diesem Zusammenhang ist die Auswertung von Daten für zukünftige Entwicklungen und Optimierungen im Prozess- und Produktionsablauf.

Für die Ausbildung sollten Interessent*innen ein technisches Verständnis und die Lust zu lernen mitbringen, da die technische Entwicklung sehr schnell voranschreitet. Kundenorientierung und Ideen für kreative Lösungen sind ebenfalls von Vorteil.

Inkl. Microsoft-Zertifikat

Banner Fachinformatiker*in Digitale Vernetzung
Alles auf einen Blick:
Dauer:
24 Monate inkl. 11-monatiger Praktikumsphase
Unterrichtszeiten:
montags bis freitags von 07:45 Uhr bis 15:15 Uhr
Abschluss:
IHK-Abschluss "Fachinformatiker*in, Fachrichtung Digitale Vernetzung" plus Microsoft-Zertifikate
Zeitraum:
25.01.2023 bis 23.01.2023
Finanzierung:
Bildungsgutschein, Berufliche Rehabilitation

Ob Autos, Smartphones oder Lebensmittel - die Herstellung zahlloser Produkte läuft inzwischen IT-gestützt ab - Stichwort „Industrie 4.0“. Für diese immer komplexer werdenden cyber-physischen Systeme benötigt man Experten, die die Kommunikation zwischen Maschine, Anlage, Produkt und Mensch gestalten und steuern. 

Ein weiterer Trend in diesem Zusammenhang kommt aus der Automobilindustrie: Das sogenannte „Vernetzte Auto“. Autos können per WLAN direkt ans Werk alle Daten senden, die für zukünftige Entwicklungen ausgewertet werden. Auch dafür benötigt man natürlich Fachinformatiker*innen für Digitale Vernetzung.

Weitere Informationen zum Berufsbild - auch als Kurzfilm - findest du auf BERUFENET, dem Online-Infoportal der Bundesagentur für Arbeit.
 

Fachliche Vorkenntnisse vor Beginn der Schulung sind nicht zwingend erforderlich.Für diesen Beruf solltest du dich natürlich für Informatik interessieren und Spaß an Programmierung und Technik haben. Auch der Umgang mit Zahlen sollte dir liegen. Ebenfalls von Vorteil sind analytisches Denken, sichere Deutschkenntnisse sowie Grundkenntnisse der englischen Sprache. In der Regel solltest du die Fachoberschulreife besitzen.
 
Unser BewerbungsverfahrenUnser Bewerbungsverfahren einschließlich des internen Berufseignungscheck sichert deinen Weiterbildungserfolg ab!
 
Du bist dir nicht sicher, ob du alle Voraussetzungen für diese Umschulung erfüllst? Zusätzlich zu deinem Gespräch mit unserer Fachabteilung kann dir unser Angebot „Umschulungsvorbereitung“ Klarheit darüber verschaffen, ob die Umschulung für dich geeignet ist und dir die bestmögliche Unterstützung beim Wiedereinstieg ins Lernen bieten. Sprich uns gerne an!
 

Ein großer Teil der Ausbildungszeit entfällt auf die mehrmonatige Praktikumsphase in einem Unternehmen. Dadurch sind diese an der Entwicklung potenzieller Nachwuchskräfte beteiligt und du selbst erhältst frühzeitig einen Einblick in den Berufsalltag. Darüber hinaus bekommst du dadurch die Möglichkeit, dich einem möglichen Arbeitgeber zu empfehlen.

Wegen der großen Bedeutung der Zertifizierungen auf dem Arbeitsmarkt haben wir den Erwerb von Microsoft-Zertifikaten in die Umschulung integriert.

Unsere umfangreiche Ausstattung mit modernen EDV-Programmen ermöglicht sehr praxisnahen Unterricht.

 

Grundqualifikationen:

  • Betriebswirtschaftslehre

  • Microsoft Office

  • IT-Sicherheit

  • IT-Systeme

  • Netzwerktechnik

  • Web-Technologien

  • Datenbanken

  • Programmierung

  • Cisco-Zertifizierung

Fachqualifikationen:

  • Projektmanagement

  • Analysieren und Planen von Systemen zur Vernetzung von Prozessen und Produkten

  • Einrichten, Ändern, Prüfen und Betreiben von vernetzten Systemen

  • Sicherstellen der Systemverfügbarkeit

  • Simulation der IHK-Prüfung

  • Vorbereitung auf eine Microsoft-Zertifikatsprüfung

 

Die digitale Vernetzung von physische Produktions- oder Montageprozessen wird in Zukunft weiter zunehmen - es warten also beste Jobchancen auf dich. In weit fortgeschrittenen Branchen wie z. B. der Automobilbranche geht es dabei vor allem um Effizienzsteigerungen, während in bislang noch nicht so stark durchdrungenen Branchen durchaus noch Pionierarbeit geleistet werden kann. Und mit Blick auf die Stellenangebote von Unternehmen gibt es (momentan) noch deutliche regionale Unterschiede. Daher sind deine Chancen umso größer, je flexibler du dich bei deinem künftigen Arbeitsort zeigst. Als Arbeitgeber kommen auf jeden Fall Unternehmen in nahezu jedem Wirtschaftssektor in Frage. Natürlich gibt es auch viele spannende Einsatzfelder in Unternehmen der IT-Branche, die gegenüber den produzierenden Unternehmen als Dienstleister auftreten können.

Dein Weg ist hier noch lange nicht zu Ende!

Durch verschiedenste Aufstiegsqualifizierungen kannst du auf der Karriereleiter weiter nach oben kommen und Spezialist*in in einem bestimmten Bereich werden, z. B. Entwicklungsbetreuer*in, Techniker*in oder Kunden- und Produktbetreuer*in. Mit entsprechender Berufspraxis kannst du es weiterhin zum Operative Professional bringen und z. B. als geprüfte*r IT-Projektleiter*in oder IT-Berater*in tätig werden (entspricht Bachelor-Niveau). Hier übernimmst du dann bereits Personalführungs- und Projektleitungsaufgaben. Der nächste mögliche Schritt nach weiterer Berufspraxis wäre dann eine IHK-Prüfung zur/zum Informatiker*in oder Wirtschaftsinformatiker*in, womit du eine Qualifikation auf Master-Niveau erlangst und weiterführende Leitungsverantwortung übernehmen kannst.

Erweitere dein Wissen

Bei der Entwicklungsgeschwindigkeit im IT-Markt musst du dich natürlich ständig auf dem Laufenden halten. Neben dem stetigen "Learning on the job" werden dich somit ergänzende Weiterbildungen und Zertifizierungen im Laufe deines Berufslebens begleiten.

Auch in unserem Haus findest du zahlreiche Fortbildungen, mit denen du deine Kompetenzen marktgerecht anpassen und erweitern kannst. Eine Übersicht über unser Angebot findest du in unserem LernCenter IT...

 

Nutze deine Chance und starte deine berufliche Karriere bei uns!

Du möchtest ein persönliches Gespräch vereinbaren, wünschst ein individuelles Angebot oder benötigst weitere Informationen? Hier findest du einen Ansprechpartner für dein Anliegen.

Oliver Ruhnke

Oliver Ruhnke

Abteilungsleiter Gesundheit + IT

0201 88-72904

ruhnke@bfz-essen.de



Mein Merkzettel (0)