Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation


Kostenlos informieren: 0800 23 93 773 Anruf

Elektronische Antriebe III: Stromrichter-, Wechselrichter-, Frequenzumrichter-Technik

Mit diesem Modul können Sie Ihre Kompetenzen in der Arbeit mit elektronischen Antrieben weiter ausbauen. Voraussetzung ist, dass Sie bereits am Aufbaukurs "Elektronische Antriebe" teilgenommen haben oder über anderweitig erworbene einschlägige Kenntnisse verfügen.

Alles auf einen Blick:
Dauer:
2 Wochen
Unterrichtszeiten:
montags bis freitags von 07:30 Uhr - 15:00 Uhr
Abschluss:
Teilnahmezertifikat Bfz-Essen
Zeitraum:
auf Anfrage
Finanzierung:
Bildungsgutschein

Welche zentralen Schulungsinhalte erwarten Sie?

Antriebe mit Frequenzumrichter und Käfigläufer

Bedienschnittstellen

  • integriertes Display und Zusatzdisplay

  • PC-Software des Herstellers

  • Einstellen von Parametern

  • Auslesen von Betriebswerten

  • Testbetrieb über das Display

Anpassen an die Antriebsaufgabe

  • Einstellen der Motordaten

  • Feinanpassung durch das integrierte Messprogramm

  • Motorschutz über Thermistor und elektronisches Thermorelais

  • Steuerung einer mechanischen Bremse

  • Externe Sollwerte und Festsollwerte

  • Anpassen der Beschleunigungs- und Bremsrampen

  • Parametrieren der digitalen und analogen Ein- und Ausgänge

  • Festlegen von Überwachungswerten

  • Sonderfunktionen bei Start und Stopp

Steuerung des Antriebs über das Zusatzdisplay

Steuerung durch die SPS über die Klemmen

  • Festlegen der benötigten Steuerfunktionen

  • Auswertung von Meldungen des Frequenzumrichters

  • Schutz gegen unerwarteten Motorstart bei Anlauf und bei Netzwiederkehr

  • Arbeiten mit mehreren Parametersätzen

Steuerung durch die SPS über Profibus DP

  • Steuerung durch Kontrollwort und Hauptsollwert nach Profidrive-Profil

  • Auswertung des Statuswortes nach Profidrive-Profil

  • Übertragung zusätzlicher Betriebswerte

Positionsregelung mit integriertem Prozessregler

  • Einstellen der Betriebsart des Frequenzumrichters

  • Skalieren des analogen Istwerteingangs

  • Optimieren des PI-Reglers auf minimalen Schleppfehler

 

Sie möchten ein persönliches Gespräch vereinbaren, wünschen ein individuelles Angebot oder benötigen weitere Informationen? Hier finden Sie einen Ansprechpartner für Ihr Anliegen.

Christoph Wieland

Sie möchten ein persönliches Gespräch vereinbaren, wünschen ein individuelles Angebot oder benötigen weitere Informationen? Hier finden Sie einen Ansprechpartner für Ihr Anliegen.

Christoph Wieland

Produktverantwortlicher

0201 3204 - 363

Christoph.Wieland@bfz-essen.de



Mein Merkzettel (0)